Unsere Veranstaltungen

Zum Download aller touristischen Angebote für St. Andreasberg 2019 klicken Sie bitte hier.

Walpurgisfeier zum 1. Mai

Wie in jedem Jahr laden wir zur „Einfahrt in die Unterwelt“ mit Teufelsansprache in die Grube Samson ein.
Um 10h00 beginnt die Walpurgisführung in der uns dunkle Gestalten in den Tiefen des Berges begegnen.
Mit einem Bergmannstrunk fahren wir gestärkt wieder aus, um ab 11h00 auf dem Gaipelplatz bei Bratwurst und Getränken den Frühling zu feiern.
Zum Maibockanstich spielt der Waldarbeiter-Instrumental-Musikverein St. Andreasberg.

Ort: Grube Samson, Am Samson 2, 37444 St. Andreasberg

Datum: Dienstag, 01. Mai 2019, ab 10 Uhr

"Berggeschrei"

Kunst mit Künsten

Veranstaltung im Rahmen der Kultur-Erlebniswoche "7 Tage / 4 Museen" vom 19.-25. Mai 2019 an den TRAFO-Standorte in St. Andreasberg, Clausthal-Zellerfeld, Wildemann und Bad Grund.

Der Oberharz blickt auf eine jahrhundertealte Tradition der Entwicklung von Künsten zurück. So werden im Bergbau hochentwickelte Techniken und Maschinen genannt. Drahtseil und Fahrkunst zählen heute zu den bekanntesten Erfindungen des Oberharzer Bergbaus, daneben kennen wir auch Kunstkreuze oder Kunstknechte.

Kunstfertigkeit wird im Bergbau also genauso Kunst genannt wie Kunst als Darstellung eines Wissens- und Erkenntnisprozesses. Dieser hilft uns, die Welt zu verstehen und sinnlich wahrzunehmen.

Den Ideenreichtum der Harzer Bergleute haben Künstler*innen zum Anlass genommen, sich mit dessen Besonderheiten auseinanderzusetzen. Das „Berggeschrei“ ist der Begriff für den Silberrausch, der Menschen ab dem 16. Jahrhundert in den Harz lockte. Das heutige „Berggeschrei“ interpretiert faszinierende Aspekte des historischen Silberbergbaus. Parallelen und Gegensätze, Traditionen und Überraschungen laden zur Grube Samson ein. Entstanden ist ein Rundweg in der Kulturlandschaft mit Objekten, Installationen und Aktionen von Eike Geertz, Dorothea Kirsch, Detlef Backhaus, Kordula Klose, Reta Reinl, Karsten Knigge, Prof. Dr. Lasafam Iturrizaga.

Wir laden Sie ein zu einer neuen Sichtweise auf den Harzer Bergbau und sein Weltkulturerbe.

Vernissage: Sonntag, 19. Mai 2019, 11:00h
Ausstellungsende: Samstag, 20.07.2019, 16:00h
Ort: Außengelände Grube Samson und Hilfe-Gottes-Teich
Kunstworkshop für Kinder: Montag, 20. Mai 10:00h
Kunstworkshop für Erwachsene: Montag, 20. Mai 16:00h

Teilnahme frei, Bergwerksführung zur Vernissage zum Sonderpreis von 4,00 €

 

7 Tage / 4 Museen

Kultur-Erlebniswoche vom 19. bis 25. Mai 2019. Eine Woche mit vielen spannenden Aktionen rund um die Bergbaugeschichte im Oberharz.

Beginnend am Sonntag, den 19. Mai laden die vier Museen & Besucherbergwerke im TRAFO-Projekt – ein Förderprojekt der Kulturstiftung des Bundes – zu einer ganz besonderen Woche.

Nordic Walking unter Tage, kreative Kunstaktion, buntes Museumsfest und köstliches Dinner im Stollen: Diese und viele weitere spannende Aktionen erwarten Sie während der Kultur-Erlebniswoche an der Schachtanlage Knesebeck in Bad Grund, der Grube Samson in St. Andreasberg, dem Oberharzer Bergwerkemuseum in Clausthal-Zellerfeld und dem 19-Lachter-Stollen in Wildemann. Ob Sie krimibegeistert sind, Interesse an der Oberharzer Mundart haben, ob Sie gerne gestalterisch aktiv werden, es lieben, schöne Fotos auf Instagram zu posten oder ob Sie über Kulturpolitik diskutieren möchten: Hier ist für jede*n etwas dabei!

Gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Schulen, Vereinen, Künstlerinnen und Künstlern sowie mit Gastronomiebetrieben und Firmen aus der Region haben die vier Museen & Besucherbergwerke und die Stiftung Welterbe Harz ein noch nie da gewesenes Veranstaltungsformat ins Leben gerufen: Eine Kulturwoche nicht nur für, sondern geplant von und mit der Oberharzer Bevölkerung.

Sonntag, der 19. Mai bis Samstag, der 25. Mai. 2019

Oberharzer Bergwerksmuseum
, Bornhardtstraße 16, 38678 Clausthal-Zellerfeld

Schachtanlage Knesebeck,Knesebeck 1, 37539 Bad Grund (Harz)

Grube Samson, Am Samson 2,37444 St. Andreasberg

19-Lachter-Stollen,Im Sonnenglanz 18, 38709 Wildemann


Weitere Informationen zur Kultur-Erlebniswoche und zum Programm finden Sie auf der Webseite der Stiftung UNESCO Welterbe im Harz. Einen Flyer mit dem Programm können Sie hier herunterladen.

 

Montanhistorisches Kolloquium

Datum: Samstag, 01. Juni 2019, Vorträge ab 10h00 & Sonntag, 02. Juni 2019 Exkursionen ab 10h00

Ort: Kurhaus in 37444 St. Andreasberg

Flyer mit Informationen und Anmeldeformular: hier downloaden

Das Institut für Bergbau der TU Clausthal, das UNESCO-Weltkulturerbe Stiftung Harz, das Niedersächsisches Landesarchiv und der St. Andreasberger Verein für Geschichte e.V. veranstalten am 1. und 2. Juni 2019 in Sankt Andreasberg das Montanhistorische Kolloquium

„Glanzlichter der montanen Vergangenheit des Harzes - überlieferte Geschichte „vor Ort“ und aus dem Bergarchiv

Unsere Kenntnisse über den historischen Bergbau im Harz beruhen ganz wesentlich auf einem enormen Akten- und Rissbestand, der über Jahrhunderte von den herr­schaft­lichen Bergbehörden angelegt und akribisch bewahrt wurde. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass diese Bestände trotz Feuers­brünsten, Kriegsgeschehnissen und politischen Veränderungen größten Teils erhalten geblieben sind und für die Forschung als Quelle von unschätzbarem Wert zur Verfügung stehen. Vorgestellt werden einige aktuelle Beispiele von der Erfassung und Auswertung dieses heute im Bergarchiv Clausthal sicher gelagerten Schatzes, dessen Bestände noch Generationen von Histo­rikern mit Arbeit versorgen dürften.

Auch die im Harz durchgeführte archäologische Feld­forschung konnte einiges Licht ins Dunkel der Montan­geschichte bringen. Sei es durch die Ausgrabung von frühen Schmelzplätzen, die Unter­suchungen von mittel­alterlichen Abbauspuren im Alten Lager des Rammels­berges oder mit der Erfassung von Relikten der mont­anen Wasserwirtschaft. Ein bislang eher vernach­lässigtes For­schungs­feld stellen alte Grubenhölzer dar, über deren Aus­sagewert eben­falls berichtet wird.

Erläutert wird, wie sich durch den Einsatz hochauf­lösender Laserscantechnik historische Montan­land­schaf­ten höchst detailliert erfassen lassen.

Für das Lehrbergwerk Grube Roter Bär in Sankt Andreasberg stellt der Beerberg mit seinem ausge­dehn­ten frühneu­zeitlichen Grubenbauen ein ganz beson­­deres Glanzlicht dar. Vor allem unter Tage ist dieses ein bemerkens­werter Ort „konservierter Zeit“ und quasi ein Denkmal, das sich die Bergleute durch ihre Arbeit selbst schufen. Am Beispiel der hier seit 15 Jahren durchge­führten Erkundung wird gezeigt, wie sich durch das enge Zusammenwirken von theoretischen Archivstudien und praktischer Arbeit „vor Ort“ neue Erkenntnisse erzielen lassen.

Gewidmet ist diese Veranstaltung dem Gedenken an Werner Grübmeyer (01.06.1926 – 05.10.2018),
Ehrenbürger der Bergstadt und der TU Clausthal als verdientem Förderer der Harzregion.

"Welterbetag"

Welterbetag 2019, Motto: "Unbekanntes entdecken"

"Vom Mundloch zum Bergwerk"
Elemente der historischen und aktuellen Wasserwirtschaft in St. Andreasberg

Guide: Hans-Günter Schärf

Datum: Sonntag, den 02.06.2019 13h00

Dauer: ca. 90 min

Treffpunkt: Grube Samson, Am Samson 2, 37444 St. Andreasberg

Teilnahmegebühr: Führung Wasserwirtschaft gratis, Spende erwünscht,
Optionale Führung Grube Samson zum Normalpreis (s. Webseite).

Sonstiges: keine Anmeldung notwendig, keine Altersbeschränkung, keine Teilnehmerbeschränkung

Einen Flyer mit dem gesamten Veranstaltungsprogramm der Westharzer Welterbestätten am 2. Juni 2019 können Sie hier herunterladen.

Bergfest

Das Lehrbergwerk Roter Bär und die Grube Samson laden ein zum gemeinsamen Bergfest in St. Andreasberg. Wir freuen uns in diesem Jahr, alle Freunde des Bergbaus sowie alle Einhemischen und Gäste auf dem Samson begrüßen zu dürfen.

Datum: Samstag, 31. August 2019, ab 15 Uhr bis mindestens 19h

Ort: Grube Samson, Am Samson 2, 37444 St. Andreasberg

Unser Programm:

  • Kostenloser Besuch von Gaipel, Radstube und Museum sowie des Harzer-Roller-Museums
  • Die Grube Samson in der Zukunft: Vorstellung der Museumsentwicklungskonzepte
  • Bücherstand mit Bergbau- und Harz-Literatur
  • Essen und Trinken auf dem Gaipelplatz
  • Musik mit dem Waldarbeitermusikverein sowie einer Live-Band
  • Münzen prägen und Schauschmieden
  • Mitmachaktionen für Kinder
  • Aktionen mit dem Nationalparkhaus

Hits for Kids

Kinderführung durch die Grube Samson

Im Rahmen des Sommerferienprogramms bietet die Stadt Braunlage mit den Stadtteilen St- Andreasberg und Hohegeiß eine Vielzahl von Aktivitäten für Groß und Klein an.

Am Montag, den 29. Juli 2019 laden wir um 10h00 zu einer Kinderführung durch die Grube Samson ein.

Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt, Begleitungen zahlen 4,50 € je Person.

Weitere Informationen zu anderen "Hits-for-Kids-Veranstaltungen" finden Sie unter:
https://www.braunlage.de/veranstaltungen-in-braunlage/veranstaltungshighlights/hits-for-kids.html

 

Märchenhafte Bergwerksführung

Die Grube Samson lädt im Rahmen der Märchenwoche Braunlage zu einer besonderen Kinderführung ein. Wir erzählen von einer märchenhaften Schatzsuche in den Andreasberger Bergwerken, die zu einer überraschenden Erkenntnis führt.

Datum: Mittwoch, 02. Oktober 2019, ab 10 Uhr
Ort: Grube Samson, Am Samson 2, 37444 St. Andreasberg
Eintritt: Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt, Begleitungen zahlen 4,50 € je Person.

23. Sankt Andreasberger Montanseminar

Spannendes und Wissenswertes rund um den Harzer Bergbau in Theorie und Praxis

Leitung: Dr. W. Ließmann

Termin: 11. - 13. Oktober 2019, ab Freitag um 14:00 Uhr, Samstag und Sonntag ab 9h30

Ort: Alte Post, Dr.-Willi-Bergmannstr. 23 (Ecke Breite Straße / Am Glockenberg),37444 St. Andreasberg

Teilnehmerzahl: max. 20

Teilnahmegebühr: 60,- € / Person; Ehepaare 100,- €

Themen: Diese Wochenendveranstaltung für Bergbaufreunde und technikgeschichtlich Interessierte ist eine Kombination aus Vorlesungen, Lichtbildervorträgen, Wanderexkursionen (bis ca. 15 km) und Grubenbefahrungen. Vorgesehen sind in diesem Jahr folgende Themen und Exkursionsziele:
- die Gangmineralisation des Oberharzes am Beispiel des Bockswieser Gangzuges
- UNESCO Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft am Beispiel des Festenburg-Schulenberger Reviers (ganztägige Wanderexkursion)
- Frühe bergmännische Gewinnungsmethoden: Schlägel & Eisen - Arbeit und „Feuersetzen“
- Montanforschung unter Tage am Beispiel der Grube St. Georg / St. Andreasberg
- Spurensuche an den frühsten Stätten des Sankt Andreasberger Silbererzreviers
- Stollen- und Grubenbefahrungen im Lehrbergwerk Grube Roter Bä

Weitere Informationen und Anmeldung:
Dr. Wilfried Ließmann, Rosdorfer Weg 33a, 37073 Göttingen
E-Mail:
Telefon: 0551 770 34 99

Adventlicher Kurs zur Lagerstättenkunde und Erzmineralogie

mit Übungen zur Mineralbestimmung nach einfachen chemischen Methoden (Lötrohrprobierkunde)

Leitung: Dr. W. Ließmann

Termin: Wochenende Sonnabend 30. November – Sonntag 01. Dezember 2019, Beginn: 9:30 Uhr (bis ca. 17:00)

Ort: Alte Post, Dr.-Willi-Bergmannstr. 23 (Ecke Breite Straße / Am Glockenberg),37444 St. Andreasberg

Teilnehmerzahl: max. 12

Teilnahmegebühr: 40,- € / Person, Ehepaare 70,- € (Änderungen vorbehalten)

Themen: Zur Lagerstättenkunde des Kupfers, Erzmineralien unter dem Binokular-Mikroskop, Einführung und Vertiefung im Umgang mit Lötrohr, chemischen Nachweisreaktionen und Tüpfeltests, für Anfänger wie auch Fortgeschrittene

Weitere Informationen und Anmeldung: (bitte schriftlich) beim Sminarleiter
Dr. W. Ließmann D-37073 Göttingen Rosdorfer Weg 33a Tel.: (0551) 7703499
Email: wilfried-liessmann@tu-clausthal.de

Lichterglanz im weihnachtlichen Samson

Feier mit Essen, Getränken und Musik im und um die Grube Samson
Stimmungsvoller Abend im mit 500 Kerzen erleuchteten Museumsbergwerk

Datum: Montag, den 23.12.2018, Beginn: 17h00, Grube Samson geöffnet ab 18h00

Ort: Grube Samson, Am Samson 2, 37444 St. Andreasberg

Besonderheiten: Die Fahrkunst wird im Betrieb gezeigt

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, Kinder und St. Andreasberger 2,00 €

Eintrittskarten: Verkauf zu Beginn der Führung, keine Gästebegrenzung