Grube Samson

Bergwerksmuseum

Harzer-Roller-Museum

Catharina Neufang

Adresse:
Grube Samson
Bergwerksmuseum & Erlebniszentrum
Am Samson 2
37444 St. Andreasberg


fon +49 (0)55282 12 49

GPS-Koordinaten:
N 51° 42` 47``, E 10° 30` 57``

Das Bergwerksmuseum Grube Samson befindet sich in St. Andreasberg direkt neben dem Sportplatz. Dort steht immer eine ausreichende Zahl von Parkplätzen zur Verfügung. PKW können direkt vor dem Bergwerk parken. Nur wenige Meter entfernt zwischen Glückauf-Schule und Sportplatz gibt es weitere Parkplätze für PKW und für Busse.
Die nächste Bushaltestelle befindet sich in der Schützenstraße, fußläufig ca. 10 min entfernt. Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind in Bad Harzburg oder Herzberg.

Toiletten finden Sie am Parkplatz vor der Grube Samson Richtung Glückauf-Schule.

Diese sind deutlich gekennzeichnet durch ein großes "WC".

Behindertengerechte Toiletten befinden sich im Kurhaus, Am Kurpark 9, St. Andreasberg.

Geöffnet täglich von 9-18h, sonntags von 9-13h.

St. Andreasberg ist weltberühmt für seine Mineralien und gilt als „Schatzkästchen“. So zählt das Mineral „Samsonit“ zu den teuersten und seltensten Mineralien der Welt. Es wurde weltweit zuerst in der Grube Samson entdeckt.

In unserem kleinen Museumsshop können Sie die immer seltener werdenden Erzstücke aus dem Harzer Bergbau sowie Mineralien und Versteinerungen aus der ganzen Welt kaufen. Besondere Mitbringsel sind z.B. auch die wunderschönen handgefilzten Mooskappen von Brigitte Rieger.

Demnächst finden Sie eine Auswahl an von uns empfohlener Literatur zum historischen Bergbau im Harz und zum Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Golsar und Oberharzer Wasserwirtschaft.

Aktuell steht unsere Gästen im benachbarten Nationalparkhaus St. Andreasberg ein Museumscafe zur Verfügung (folgen Sie der Beschilderung ca. 50m den Berg hinunter).

Die Grube Samson benötigt aber auch selbst einen Aufenthaltsbereich mit Cafe sowie Seminarräume und weitere moderne Infrastrukturen. Gemeinsam mit der Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, dem Landesamt für Denkmalschutz, der Stadt Braunlage, dem Dorferneuerungsprogramm St. Andreasberg und dem Landkreis Goslar sind bereits erste Projektplanungen angelaufen.

Zudem hat die Kulturstiftung des Bundes für die Verbesserung der Infrastruktur der Grube Samson eine Förderung im Rahmen des TRAFO-Projekts „Welterbe Museen Harz“ bewilligt.

Informationen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Das Bergwerksmuseum Grube Samson ist ein historisches und denkmalgeschütztes Gebäudeensemble, das nicht vollständig für Menschen mit physischen Einschränkungen umgestaltet werden kann.

Die Schachtanlage, ein Teil der Radstuben sowie ein Teil des Museums können aber z.B. mit Rollstuhl besucht werden.

Unter dem Menüpunkt Führungen & Angebote finden Sie unsere Angebote für Menschen mit Einschränkungen bzw. unsere inklusiven Führungen.

Gern beraten wir Sie individuell am Telefon unter 05582 1249 und erteilen Ihnen weitere Auskünfte.
 

Hunde dürfen mit auf die Führung genommen werden, sofern keine anderen Gründe dagegen sprechen. Der Halter trägt die Verantwortung für den Hund. Die Tiere müssen sich betragen und dürfen niemanden belästigen oder beeinträchtigen und zwar aus Sicht der anderen Gäste.
Der Treppenabgang besteht z.T. aus Gitterrosten. Da manche Hunde auf diesen nicht laufen mögen, müssen die Tiere in diesem Fall getragen werden.

Bei anderen Tieren bitten wir ebenfalls um vorherige Mitteilung.

  1. Den Anordnungen des Besucherführers ist unbedingt Folge zu leisten.
  2. Die Grube Samson wird als Gruppe besucht. Sollten Sie die Gruppe verlassen, ist dies dem Besucherführer zu melden.
  3. Festes Schuhwerk und warme Kleidung werden empfohlen.
  4. Nicht dafür vorgesehen Ausstellungsstücke bitten wir nicht zu berühren.
  5. Personen über 1,75 m Körpergröße müssen einen kurzen Teil im Stollen gebückt gehen.
  6. Hunde können auf Anfrage mitgenommen werden. Der Halter trägt die Verantwortung für den Hund.
  7. Im Bergwerk, in den Gebäuden und direkt davor herrscht striktes Rauchverbot (Brandmeldeanlage).
  8. Abfälle bitte in die dafür vorgesehenen Behälter entsorgen.
  9. Bei Verschmutzung und Beschädigung der Kleidung haftet der Betreiber nicht.
  10. Der Aufstieg vom Stollen wird im Winter nicht gestreut. Benutzen Sie bitte den Handlauf.
  11. Offensichtlich unter Alkohol oder sonstigen berauschenden Mitteln stehende Personen dürfen nicht an einer Führung teilnehmen. Personen, die durch ihr Verhalten den Museumsbetrieb stören, gefährden oder dem Ansehen des Museums schaden, können vom Museumsbesuch ausgeschlossen werden. Das gilt auch bei Verstößen gegen diese Benutzerordnung. Der Eintrittspreis wird nicht zurück erstattet.
  12. Film- und Fotoaufnahmen für eine private Nutzung sind erlaubt, wobei Persönlichkeitsrechte Dritter zu beachten sind. Kommerzielle Aufnahmen sind genehmigungs- und kostenpflichtig und vor einem Besuch anzumelden. 
  13. Mit der Teilnahme an einer öffentlichen Veranstaltung erklären sich Gäste und Mitwirkende damit einverstanden, dass Foto- und Filmaufnahmen der Veranstaltung im Rahmen des Internet-Auftrittes des Bergwerksmuseums & Erlebniszentrums Grube Samson, in sozialen Netzwerken oder in eigenen Printdokumentationen veröffentlicht werden.
  14. Die Erziehungsberechtigten und aufsichtspflichtigen Personen (Lehrer, Betreuer etc.) haben für Minderjährige ihre Aufsichtspflicht während des gesamten Museumsbesuchs wahrzunehmen.

In St. Andreasberg steht allen Gästen das WLAN-Netz des harz.freifunk.net kostenlos und ohne Passwort zur Verfügung.

In den untertägigen Bereichen der Bergwerke gibt es keinen Empfang.

Sorry, Donald...

Heiraten in der Grube Samson?

Nicht nur für Menschen die dem Bergbau nahe stehen ein besonderer Ort,

der den schönsten Tag des Lebens unvergesslich macht…

Vereinbaren Sie einen Termin telefonisch bei uns unter 05582 1249.

Weitere Auskünfte zum Tourismus, zu Unterkünften und Ausflugszielen erteilt die

Tourist Information Sankt Andreasberg
Am Kurpark 9
37444 Sankt Andreasberg

Tel.  05582-803-3
Fax. 05582-803-39

www.sanktandreasberg.de

tourist-info(at)sanktandreasberg.de

Natürlich geben wir Ihnen auch gerne die eine oder andere persönliche Empfehlung für Schlemmen, Schlafen und besonderen Aktivitäten in der Region.