Authentische Erlebnisse

Manches bei uns ist bereits recht lange „neu“. So haben wir weder Audioguides noch VR-Brillen. Im Gegenteil: wir setzen weiterhin auf eine persönliche Vermittlung mit individuellen Frage- und Antwortmöglichkeiten.

Wir erzählen spannende Geschichten und Geschichte spannend, stärken das Vorstellungsvermögen und erzeugen Resonanzen. Wir versprechen Ihnen eine hochmoderne und unterhaltsame Didaktik, die viele Auszeichnungen erhalten hat. Mit unseren Stärken wie Authentizität und Interaktion sind wir ganz sicher schon jetzt ein Museum von morgen...

Neue Narrative - neue Kompetenzen

Wir beleuchten Mensch-Umwelt-Beziehungen interdisziplinär und mit modernen Bildungs- und Vermittlungsmethoden. Wir vermitteln Wissen über nachhaltige Ressourcennutzung und regenerative Energiegewinnung. Wir vergleichen die historischen Werte der jahrhundertealten Kultur der Bergleute mit denen heutiger Lebenswelten. Wir geben Inspiration zur Entwicklung und Umsetzung eigener Zukunftsprojekte.

Wissen, Werte und Handeln sind Aspekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zur Ausbildung von Gestaltungskompetenzen. Diese sollen Menschen jeden Alters befähigen, an der Gestaltung einer zukunftsfähigen und gerechten Welt teilzuhaben.

Verantwortung & Zukunftsfähigkeit

Wir erzählen Geschichte(n) anhand realer Bilder - authentisch, kompetent und spannend. Wir zeigen, welche Erkenntnisse der Vergangenheit in heutigen Lebenswelten wieder eine aktuelle Bedeutung erhalten. So erklären wir Nachhaltigkeit am historischen Ort der Entstehung des Prinzips in Bergbau und Forstwirtschaft, erläutern aber auch, wo und warum aus heutiger Sicht nicht nachhaltig gearbeitet werden konnte.

Daraus ergeben sich neue Chancen des zukünftigen Zusammenlebens und -arbeitens, die wir am Bergwerksmuseum und Erlebniszentrum Grube Samson vorstellen und mit Wort und Tat unterstützen.

Beispiel für eine gelungene Energiewende

1910 wurde der Bergbau in St. Andreasberg eingestellt, in der Grube Samson wird aber weiterhin Energie erzeugt: das seit Jahrhunderten kontinuierlich aus dem Oderteich und dem Rehberger Graben zufließende Wasser wird im Schacht in 130 m und 190 m Tiefe auf zwei Turbinen geleitet, die auch heute noch Strom erzeugen.

Saubere Energiegewinnung mit dem 300 Jahre alten System der Oberharzer Wasserwirtschaft, das heute zum Weltkulturerbe der Menschheit gehört. Sankt Andreasberg kann so mit regenerativer Energie versorgt werden und gilt heute als ein herausragendes Beispiel einer gelungenen „Energiewende“.

In den Führungen durch die Grube Samson werden wir Sie mit weiteren Aspekten noch mehr überraschen...

"Non nobis sed posteris"

Lernten Forstleute in der "Schule der Nachhaltigkeit" früher lediglich einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Holz, haben sich die Prinzipien der Nachhaltigkeit heute weiter enrtwickelt: neben ökonomischen sollen heute auch ökologische, soziale und kulturelle Aspekte in unseren Lebens- und Arbeitswelten gleichwertig berücksichtigt werden.

Das "Nicht für uns, sondern für unsere Nachkommen" zählt zu den typischen Denk- und Handlungsmaximen des Harzer Bergbaus. Bei uns lernen kleine und große Menschen, dass Werte wie Sinn, Solidarität und Achtsamkeit zu den Vorausetzungen zählen, um Zukunftsfähigkeit und Langfristorientierung zu fördern. Wir unterstützen damit den Kultur- und Wertewandel zu mehr Nachhaltigkeit.

Bildung macht stark

Kulturerfahrungen dienen dem Selbstverständigungsprozess einer Gesellschaft. Sie sollen gemäß des Weltaktionsprogramms (WAP) der UNESCO zur Umsetzung der „Sustainable Developement Goals“ (SDG) und damit auch zu einer kulturellen Entwicklung von Menschen beitragen.

Ganz neue Erfahrungswelten bieten die unter-Tage-Führungen in der Grube Samson mit den riesigen Wasserrädern, aber auch das hautnahe Erleben der historischen Arbeitswelten der Kinder im Harzer Bergbau.

In diesen interaktiven Lernkonzepten und Elementen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und des Globalen Lernens stehen der Mensch und sein Handeln in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie auf lokaler, regionaler und globaler Ebene im Mittelpunkt.

Neues Lernen in neuen Lernumgebungen

In unseren Bildungsveranstaltungen für Universitäten und Forschungseinrichtungen befassen wir uns mit den Themen regenerative Energiegewinnung und nachhaltige Ressourcennutzung. Wir erweitern dabei die Vorstellung der klassischen Produktionsfaktoren Arbeit, Boden, Kapital um moderne sozio-ökologische Aspekte wie Energie, Ressourcen, Wissen.

Mit einer interdisziplinären Verzahnung verschiedener Fachgebiete sorgen wir für eine ganzheitliche Betrachtung des historischen „Bergstaats“. Gemeinsam betrachten wir die Veränderung ökologischer, ökonomischer, sozialer und kultureller Aspekte von der Vergangenheit bis in die Gegenwart.

Unsere Lernumgebungen sind dabei historische Bergwerke sowie die Natur.