Beiträge verschlagwortet mit Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft

Die Fahrkunst - Einzigartig und im Harz erfunden

Die Fahrkunst wurde 1833 im Oberharz erfunden. Die letzte im Original vorhandene und betriebsbereite Fahrkunst befindet sich in der Grube Samson und ist ein anerkanntes internationales Maschinendenkmal. Lesezeit: 3 min

Der Unschlittfrosch

Mit welchem Brennstoff wurden die Grubenlampen der Bergleute betrieben? Lesezeit: 1 min

Woher stammt der Name SAMSON?

Vielfach fragen unsere Gäste, woher die Grube Samson ihren Namen hat. Wenngleich die endgültige Antwort nach 499 Jahren wohl in der Dunkelheit der Geschichte verborgen bleibt, haben wir eine Erklärung für Sie... Lesezeit: 2 min

Oberharzer Bergwiesen

Im Oberharz konnte aufgrund des rauen Klimas kaum Getreide angebaut werden. Die Viehhaltung war für die Menschen zu allen Zeiten überlebenswichtig. Die Bergwiesen spielten für die Futtergewinnung ein wichtige Rolle. Heute sind diese Fläche von besondere Bedeutung für den Naturschutz. In diesem Beitrag stellt Victoria Dietrich die höchstgelegen Bergwiesen Norddeutschlands vor. Lesezeit: 4 min

Neuer Tourismus-Flyer für Andreasberg

Neuer Tourismus-Flyer für St. Andreasberg erscheint.

St. Andreasberger Wasserwirtschaft - Teil 4

Teil 2 Lesezeit: 3 min

St. Andreasberger Wasserwirtschaft - Teil 3

Teil 2 Lesezeit: 4 min

St. Andreasberger Wasserwirtschaft - Teil 2

Teil 2 Lesezeit: 3 min

St. Andreasberger Wasserwirtschaft - Teil 1

In diesem vierteiligen Beitrag beschreiben wir die Wasserwirtschaft in St. Andreasberg. Zunächst werden der Sonnenberger Graben und die Rehberger Gräben beschrieben. Im nächsten Blog befassen wir uns mit dem Oderteich, anschließend wird die Nutzung von Wasser zur Energiegewinnung früher und heute vorgestellt. Den Abschluss bildet ein Blogbeitrag über das Rehberger Grabenhaus. Teil 1 Lesezeit: 5 min

Das TRAFO-Projekt im Harz

Das TRAFO-Projekt bildet einen wichtigen Baustein, um die Museen im UNESCO-Welterbeteil Oberharzer Wasserwirtschaft fit für die Zukunft zu machen. Wir stellen das Projekt der Bundeskulturstiftung vor, zeigen Aspekte der Umsetzung auf regionaler und lokaler Ebene. Die mit Mitteln des TRAFO-Projekts an der Grube Samson neu erstellten Modelle und Installationen werden in Bildern gezeigt. Lesezeit: 4 min