Über den Autor

Victoria Dietrich

Tourismusmanagerin (B.A.) & Guide, Grube Samson

Weitere Beiträge dieses Autors

Zusammenfassung
Vielfach fragen unsere Gäste, woher die Grube Samson ihren Namen hat. Wenngleich die endgültige Antwort nach 499 Jahren wohl in der Dunkelheit der Geschichte verborgen bleibt, haben wir eine Erklärung für Sie... Lesezeit: 2 min

Wenn wir eine Rubrik mit häufig gestellten Fragen auf unserer Webseite hätten, würde folgende ganz oben stehen: Woher kommt der Name „Samson“? Die Antwort ist ebenso kurz wie enttäuschend: Wir wissen es nicht. Es existieren schlichtweg weder schriftliche Aufzeichnungen noch mündliche Überlieferungen dazu. Bevor Sie jetzt an dieser Stelle Ihre Lektüre beenden, hier ein kleiner Trost: Wir können immerhin Vermutungen über den Grund aufstellen, denn der Name Samson taucht in der Bibel auf.  

Ein Blick in die Bibel hilft weiter 
Viele der Bergwerke im Harz und auch anderswo erhielten Namen nach biblischen Motiven (Gnade Gottes, 10 Bücher Mose oder St. Annen u.a.). Die Namensgebung war Ausdruck der tiefen Religiosität der Bergleute. Bei der Beantwortung der Frage, warum das Bergwerk den Namen „Samson” trägt lohnt also ein Blick ins Alte Testament, im Folgenden der Auszug aus dem Wikipedia-Eintrag vom 17. April 2020. 

Biblischer Bericht auf Wikipedia 
Samson, ein Geweihter Gottes von Geburt an, war von Gott mit unbesiegbarer Stärke gesegnet. Niemals sollte ein Schermesser an sein Haar gelangen, ansonsten würde er seine Kraft verlieren. In zahlreichen Abenteuern kämpfte Samson gegen die Feinde seines Volkes, die er stets besiegte. Daher galt er als unbezwingbar.  

Die Bibel berichtet, dass Samson sich in Delila verliebte. Die Fürsten der Philister versprachen ihr, dass jeder von ihnen ihr 1100 Silberstücke geben werde, wenn sie das Geheimnis von Samsons Kraft lüften und ihnen verraten würde. Delila fragte Samson also immer wieder nach dem Ursprung seiner großen Kraft. Dreimal erhielt sie von ihm eine falsche Antwort.  

Delila beklagte sich über die unehrlichen Auskünfte und ließ nicht nach. Sie bedrängte Samson immer wieder, jeden Tag, bis er der Fragerei überdrüssig wurde. Da verriet er ihr sein Geheimnis. Delila wusste, dass er ihr diesmal die Wahrheit erzählt hatte. Sie ließ die Fürsten der Philister rufen, die Samson die Haare im Schlaf abschnitten, ihn anschließend blendeten und gefangen nahmen. 
 
Anmerkung des Autors: Die Suche der Bergleute nach dem Silber entspricht also vielleicht dem Streben der Delila nach ihrer Belohnung... daher hat das Bergwerk möglicherweise seinen Namen erhalten. 

Samsons Geschichte nimmt eine überraschende Wende 
Die Geschichte des Samson hört an dieser Stelle jedoch noch nicht auf, im Folgenden also die Fortführung frei nach der Autorin. Mit der Zeit wächst auch Samsons Haar wieder nach und er gewinnt damit an Stärke. Als er bei einem Opferfest der Philister vor mehreren Tausend Menschen vorgeführt werden soll, bittet Samson Gott, ihm noch ein letztes Mal seine ursprüngliche Kraft zurückzugeben. Gott erhört ihn und so kommt es, dass er die Säulen des Gebäudes zum Einstürzen bringt und damit zwar sich selbst, aber auch seine Feinde in den Tod reißt. Am Ende hat Samson die Philister also doch bezwungen.  
 

Weitere Deutungsmöglichkeiten 
Gerade unter Anbetracht des Ausgangs der Geschichte Samsons ergeben sich für mich noch weitere Interpretationen. So, wie es mit Samsons Stärke auf- und abging, war der Bergbau ebenfalls geprägt von Zeiten guter aber auch schlechter bis gar keiner Erträge. Doch es ging immer weiter, es wurden neue Erzgänge entdeckt und der Bergbau erblühte erneut. Genau wie Samson, der in der aussichtslosen Lage der Gefangenschaft noch einmal zu voller Stärke wächst. Als die Grube Samson entdeckt wurde, kam der Bergbau gerade aus einer Krise und war im Begriff, wieder an Bedeutung zu gewinnen. 
Möglicherweise wünschten sich die Bergleute aber auch einfach die Kraft des Samson, was bei ihrer harten Arbeit unter Tage nur allzu verständlich gewesen wäre.  

Denken wir zu kompliziert? 
Vielleicht gibt es aber auch eine viel einfachere Begründung. So ist für mich ebenfalls vorstellbar, dass der Namensgeber unseres Bergwerks lange Haare hatte, selbst Samson hieß, den Namen oder die biblische Geschichte einfach schön fand oder oder oder.  

Werden Sie kreativ 
Das ist ja wiederum das Gute am Fehlen einer faktenbasierten Erklärung: Wir dürfen, wie Samson, unsere gesamte (Vorstellungs-)Kraft einsetzen und uns selbst eine Deutung ausdenken. In diesem Sinne: Fühlen Sie sich eingeladen, Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und sich selbst eine Antwort auf die Frage zu geben, wie die Grube Samson zu ihrem Namen kam.
 

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare