Über den Autor

Christian Barsch

Diplom-Forstwirt & Museumsleiter, Grube Samson

Weitere Beiträge dieses Autors

Zusammenfassung
Grube Samson und Braunlage Tourismus Marketing Gesellschaft (BTMG) haben einen neuen Flyer zur Vorstellung von Kultur,- Natur- und Tourismusangeboten in St. Andreasberg entworfen. Dieser steht ab Mai 2020 kostenlos zur Verfügung und stellt auf 16 Seiten Weltkulturerbe, Nationalpark sowie Sport und Spaß im Herzen des Harzes vor.
(Lesezeit: 2 Minuten)

Weltkulturerbe und Tourismus: kein offenes Buch

In der touristischen Vermarktung steckt der Welterbeteil Oberharzer Wasserwirtschaft immer noch in den Kinderschuhen. Seit der Verleihung des Welterbetitels durch die UNESCO 2010 sind inzwischen 10 Jahre vergangen. 2016 hat die Stiftung UNESCO Welterbe im Harz eine eigene Webseite online gestellt und erläutert dort ihre Aufgaben. Ein gemeinsamer Flyer, der die Welterbestätte Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft umfänglich mit Museumseinrichtungen und einigen Anlagen vorstellt ist 2020 erschienen.  

Es braucht mehr modernes Marketing
Der Titel Weltkulturerbe ist nach Aussagen von Tourismusexperten (z.B. Vortrag der HTV-Geschäftsführerin Carola Schmidt am Rammelsberg 2012) nicht per se Grund für einen Besuch. Vielmehr müssen Mehrwerte erklärt und mit Gästewünschen (Unterkunft, Einkehrmöglichkeiten, ergänzende Aktivitäten) in einen Bezug gesetzt werden. Für den geneigten Gast ist die Orientierung im Flächendenkmal Oberharzer Wasserwirtschaft, mit über 220 qkm Größe und aus mehreren Hundert Einzeldenkmalen bestehend, weiterhin schwierig. Zu unklar sind Informationen m.E. im Hinblick auf Qualitäten (z.B. Highlights oder Geheimtipps), Zielgruppen (Familien, Fachpublikum oder Betriebsausflüge) oder räumlicher Orientierung. Gänzlich fehlt die einem zeitgemäßen Destinationsmarketing zugrundeliegende Information, wo und wie Gäste authentische Erfahrungen mit Einheimischen, mit den Personen hinter dem Welterbe, der Harzer Küche usw. machen können.
Das erste der drei Welterbeinfozentren der Stiftung UNESCO Welterbe im Harz wird am 22. Juli 2020 in Walkenried eröffnet und die bisherige Vermittlungs- und Vermarktungslücke beginnen zu schließen.

Wir legen dann mal los...
Auf lokaler Ebene hat das Team der Grube Samson gemeinsam mit der Braunlage Tourismus Marketing Gesellschaft (BTMG) einen Flyer mit Tourismus-Angeboten für St. Andreasberg erarbeitet. Wir haben konzipiert, strukturiert und getextet. Im neuen Flyer "Im Herzen des Welterbes – Im Herzen des Nationalparks – Im Herzen des Harzes" werden Kultur-, Natur- und Tourismushighlights gemeinsam für Gäste aufbereitet. Umgesetzt und layoutet wurde der Flyer von hormesdesign, Göttingen (www.hormesdesign.de).

Vorschläge für ein neues Image diskutieren
Auch eine möglich Imageänderung von St. Andreasberg („Green City“, "Ort der nachhaltigen Energiegewinnung", etc.) sind enthalten. Vor allem soll eine Aufzählung möglicher Aktivitäten (7 Tage in St. Andreasberg) Anregungen für die Aufenthaltsgestaltung geben bzw. bei einer hohen ganzjährigen Angebotsvielfalt – indoor wie outdoor – die Verweildauer am Ort steigern und die Zahl der Übernachtungsgäste erhöhen.

Der Flyer steht hier zum Download bereit.
 

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare